• Beitrags-Kategorie:Blog / News
  • pdf STATUT aus dem Jahr 1955
    Ein historisches Kleinod! Das vollständige Statut des Kleingarten- und Siedlungswesens und der Kleintierzüchter aus dem Jahr 1954, incl. Merkblatt
    Dateigröße: 773 kB Downloads: 176

Ein Kleingarten mit 294 qm kostete im Jahr 1955 ca. 36 DM Pacht und Mietgliederbeitrag.

“A Look back in history” – Das kostete ein Kleingarten im Jahr 1955

Die Pacht lag im Jahr 1955 bei ca. 11 Pfennig pro qm.
Das durchschnittliches monatliches Bruttoarbeitseinkommen der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer in der Deutschen Demokratischen Republik lag im Jahr 1955 bei 432 DM.


Die Pacht liegt im Jahr 2019 bei gerade mal ca. 14 Cent pro qm
Das durchschnittlicher Bruttomonatsverdienst ohne Sonderzahlungen der Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe und Dienstleistungsbereich lag in Sachsen 2018 bei 3190 Euro

Das Jahr: 1955 2019
Pacht: 0,11  DM 0,14  EURO
Bruttoeinkommen Arbeiter: 432  DM 3190  EURO

 

 


Was kostete ein Kleingarten 1955
Monatsbeitrag: 0,35 DM
Aufnahmegebühr: 1,00 DM
Pacht:  ca. 0,11 DM/qm
Wegerisiko Geld: optional
Rattengiftgeld:  
Sterbegeld (Versicherung): optional

 

Quellen:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/249254/umfrage/durchschnittseinkommen-in-der-ddr/
https://www.statistik.sachsen.de/html/544.htm

Hinweis: 
Prinzipiell sind alle hier aufgeführten Zahlen „gültig“ und können unter Berücksichtigung der spezifischen Besonderheiten verwendet werden. Wichtig ist, dass für bestimmte Aussagen eigenständig zusätzliche Recherchen durchgeführt werden.  
 

Schreibe einen Kommentar